Menü
Steckverbinder für medizinische Anwendungen
Produkte filtern
Polzahl
Die Polzahl beschreibt die Anzahl der Kontakte eines Steckverbinders.
Verriegelung
Die Verriegelung beschreibt, wie Stecker und Buchse miteinander verbunden werden.
Schutzart
Die Schutzarten nach IEC60529 finden in verschiedenen Artikeln Anwendung und geben Aufschluss über den Schutz gegen das Eindringen von Wasser und festen Stoffen wie zum Beispiel Staub.
Ausführung
Durch die Wahl der Ausführung können bestimmte technische Spezifikationen, wie beispielsweise Kabelabgang oder die Bauform definiert werden.
  • Steckverbinder Buchse gerade Steckverbinder (Buchse / Dose) mit geradem Kabelabgang. Hierbei befindet sich das Kabel in Steckrichtung.
  • Steckverbinder Stift gerade Steckverbinder (Stift / Stecker) mit geradem Kabelabgang. Hierbei befindet sich das Kabel in Steckrichtung.
Montageart
Über die Montageart können Steckverbinder für den Einbau in ein Gerätegehäuse von Kabelteilen abgegrenzt werden. Die Montageart beschreibt den Unterschied zwischen Steckverbindern, welche an Gehäusen (Flansch) montiert werden und Steckverbindern, welche an Kabeln angebracht werden.
  • Kabelmontage Steckverbinder mit bereits angespritztem Kabel oder zum selbst Konfektionieren.
EMV
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) bedeutet, dass ein Steckverbinder geschirmt oder schirmbar ist. Dies ist notwendig, wenn die im Steckverbinder geführten Signale oder Daten sowie auch fremde Geräte nicht durch elektromagnetische Effekte gestört werden dürfen.
Produktsegment
binder Anwendungsbereiche bzw. Art des Steckverbinders.
  • Steckverbinder für medizinische Anwendungen Steckverbinder in Grauweiß nach RAL9002 mit Snap-in und Bajonettverriegelung.
Anschlussart
Die Anschlussart definiert, wie Kabel, Litzen oder Leiterplatten an den Steckverbinder angebracht werden können.
  • löten Der Kontakt und die Litzen eines Kabels werden mithilfe von Lötzinn verbunden.

Die ELC-Serie 570 zeichnet ein einzigartiges Snap-in-Verriegelungssystem aus, das mehr 5000 Steckvorgänge gewährleistet, was den Anforderungen vieler OEM von medizinischen Geräten entspricht. Der Steckverbinder hat ein PA66-Kunststoffgehäuse in grauweiß, ähnlich RAL 9002, 12 vergoldete Kontakte für einen Anschlussquerschnitt von 0,25 mm² und ist für einen Bemessungsstrom von 2 A bei 150 V ausgelegt. Ungesteckt ist die Flanschdose gegen das Eindringen von Flüssigkeiten, Spritzwasser und versehentlichen elektrischen Kontakt geschützt, gesteckt hat der ELC-Steckverbinder Schutzart IP54.